Inhaltsstoffe von Hydroface

Hydroface Inhaltsstoffe

Hydroface AM/PM Anti -Wrinkle Complex – 30 ml enthält

•    Argireline
•    Matrixyl
•    Hyaluronsäure
•    Hydrolyzed Wheat Gluten und Johannisbrotbaum
•    Nachtkerzenöl
•    Argireline extract
•    Macrocystis Pyrifera- Riesentang

Argireline

Argireline ( INCI: Acetyl Hexapeptid 8) besteht aus sechs verschiedenen Aminosäuren und gehört zu den Peptiden. Bei uns erhalten sie absolut reinen Argireline Wirkstoff um Ihre völlig normale Feuchtigkeitscreme wertvoll und hoch effektiv zu machen. Der kosmetische Wirkstoff kann die Anspannung der Mimikmuskeln verringern und hilft besonders gut im Mund, Augen und Stirnbereich. Die Kontraktion aller Muskeln im Gesicht kann auf lange Sicht verringert werden, so können Sie 10-15 Jahre jünger aussehen, schon nach der 1. Anwendung sehen Sie in der Regel positive Ergebnisse. Ihre Haut im Gesicht wird frisch und vital außerdem kann die Tiefe der Falten stark reduziert werden.
Die biochemische Kenntnisse der grundlegenden Mechanismen der Antifaltenwirkung hat die Entwicklung dieses neuen Hexapeptids ermöglicht, das die Welt der Kosmetik revolutioniert hat. Argireline  ist ein speziell entwickeltes Peptid für die Bekämpfung der Mimikfalten.

 

Hydroface bestellen

 

Kosmetische Vorteile:

Argireline  verringert die Tiefe der durch Gesichtsmuskelkontraktionen hervorgerufenen Falten, speziell die auf der Stirn und um die Augen herum.
Argireline  stellt eine sicherere und sanftere Alternative zum Botulinumtoxin dar. Äußerlich angewendet beeinflusst es dieselben Bildungsmechanismen von Falten wie Botulinumtoxin, wenn auch auf ganz verschiedene Weise.
Bei regelmässiger Anwendung führt dies nachweislich zur Verringerung Falten und Mimikfalten im Gesichts-, Hals-, Dekolleté-, Mund-, Stirn- und Augenbereich. Eine ähnliche Wirkung wie die von Botox-Injektionen, welche die Entspannung der Haut allerdings durch eine Lähmung
der Gesichtsmuskeln herbeiführen. Argireline wird in der Kosmetikindustrie als nadelfreie Alternative zu Botox* bezeichnet. Argireline ist auch eine interessante Variante zur zeitlichen Verlängerung der Botox-Ergebnisse. Damit wird das Risiko einer behandlungsinduzierten Botox Resistenz erheblich verringert.

 

Matrixyl

Matrixyl  ist ein Peptid. Peptide sind dabei eine Art kleiner Proteine, besser gesagt Proteinfragmente, die durch Peptidbindungen zwischen Aminosäuren entstanden sind, von einem Protein spricht man zwar eigentlich erst ab ca. 100 verknüpften Aminosäuren, aber die Grenzen sind hier fließend. Peptide sind einer der Grundbausteine des Lebens. Auf den Produkt-Packungen ist Matrixyl auch manchmal mit dem Namen Palmitoyl Pentapeptide-4 oder Palmitoyl Pentapeptide-3 bezeichnet. Der Chemiker Ian Hamley von der Reading Universität, UK ist bei Studien und Tests zur Wundheilung darauf aufmerksam geworden, dass Matrixyl Peptide die Collagen Produktion durch natürliche Prozesse stimuliert.

Es ist dabei als durchaus positiv für die Glaubwürdigkeit der Wirkung anzusehen, dass es eben nicht die Kosmetik Industrie in diesem Fall ist, die hier die positive Wirkung auf die Collagen Produktion bei Verwendung von Matrixyl  bestätigt, sondern ein Universitätswissenschaftler im Rahmen von Tests. Seine Ergebnisse hierzu hat Ian Hamley übrigens im Journal Molecular Pharmaceutics veröffentlicht. Oft wurde ja bezweifelt, dass Cremes mit Collagen wirklich tief genug in die Haut eindringen können, um einen nachhaltigen Effekt zu haben und genau hier soll der Unterschied bei Matrixyl  liegen, welches von innen heraus stimuliert.

 

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure (nach neuerer Nomenklatur Hyaluronan, Abkürzung HA) ist ein Glykosaminoglykan, das einen wichtigen Bestandteil des Bindegewebes darstellt und auch eine Rolle bei der Zellproliferation, Zellmigration und Metastasenbildung bei einigen Krebserkrankungen spielt.

Hyaluronsäure ist ein Bestandteil der extrazellulären Matrix (EZM) von Wirbeltieren. Es liegt in vielerlei Geweben als langkettiges, lineares Polysaccharid vor und erfüllt viele Funktionen, wobei die zahlreichen verschiedenen chemisch-physikalischen Eigenschaften dieser Verbindung eine Rolle spielen. Nicht selten erreichen die einzelnen Ketten eine molare Masse von mehreren Millionen atomaren Masseneinheiten. Hyaluronsäure wird in Kosmetika eingesetzt. Da die Hyaluronsäure in voller Größe jedoch nur wenig von der Haut aufgenommen wird, können Abbaufragmente von Hyaluronsäure eingesetzt werden. Diese HAF genannten Bestandteile besitzen ein geringeres molekulares Gewicht (z. B. 50 oder 130 Kilodalton), wodurch die einzelnen Fragmente leichter in die Haut eindringen können.
Hyaluronsäure kann etwa 6000 Mal mehr Wasser als sein eigenes Gewicht binden. Ideal also vor allem zum Einsatz gegen die sichtbaren Zeichen des Alters: Falten. Doch Hyaluronsäure ist nicht nur für Schönheit ausschlaggebend. Auch wenn der größte Bestandteil von Hyaluronsäure im Körper in der Haut lagert und dort die Zellen zusammenhält, ist es nahezu überall im Körper vorhanden.

An Gelenken ist Hyaluronsäure für die Geschmeidigkeit sowie Beweglichkeit zuständig, im Augenglaskörper hält es die Linse flüssig. Jedoch sinkt bereits ab dem 25. Lebensjahr die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure. Im Alter von 60 sind etwa nur noch 10% des Anfangsbestandes von Hyaluronsäure mehr im Körper nachweisbar.
Hyaluronsäure bewirkt durch seine feuchtigkeitsspendende sowie feuchtigkeitsbindende Eigenschaft, dass die Haut klar, prall sowie strahlend wirkt. Aus diesem Grund wird die Substanz gerne in der Faltenunterspritzung eingesetzt. Hierbei wird Hyaluronsäure bis in die tiefere Schicht der Haut, auch als Lederhaut bezeichnet, injiziert. Der Effekt ist sofort sichtbar, allerdings baut sich die Hyaluronsäure je nach Konzentration nach drei bis sechs Monaten wieder ab.

 

Hydroface Gutschein

 

Hydrolyzed Wheat Gluten und Johannisbrotbaum

Der Johannisbrotbaum stammt ursprünglich aus dem südlichen Teil von Europa. Man findet ihn recht häufig an trockenen, steinigen und hügeligen Gebieten im Mittelmeer-Raum. Der Johannisbrotbaum ist ein immergrüner Baum mit ledrigen, glänzenden Blättern, der eine Wuchshöhe von ca. 10 Metern und eine Breite von ungefähr 12 Metern erreichen kann. Hauptabnehmer für das leckere Johannisbrot sind daher neben der Nahrungsmittelindustrie auch die Kosmetik- und Pharmaindustrie sowie neuerdings Bio- und Naturproduktehersteller.

 

Nachtkerzenöl

Das Nachtkerzenöl hat als pflanzliches Heilmittel mittlerweile einen großen Bekanntheitsgrad gewonnen. Von den Gewächsen der Nachtkerze werden die Samen verwendet, die ungefähr vierundzwanzig Prozent fettes, äußerstes gesundes Öl enthalten. Nachtkerzenöl wird sowohl äußerlich, pur oder als Salbe, als auch innerlich als Nahrungsergänzungsmittel oder in der Küche eingesetzt. Das Öl der Nachtkerze ist sehr reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Diese Fettsäuren sind essentiell, das bedeutet, der Körper kann sie nicht selbst herstellen, sondern sie müssen über die Nahrung zugeführt werden. Der Anteil an essentiellen Fettsäuren im Nachtkerzenöl liegt bei circa 80 Prozent. Diese sind Linolsäure und Gamma-Linolensäure. Des weiteren enthält das Öl noch Aminosäuren, Mineralien und Vitamin E.

Essentielle Fettsäuren sind wichtig für die Erhaltung der Zellmembran, regulieren den Cholesterinstoffwechsel und werden zur Herstellung hormonähnlicher Stoffe gebraucht. Ein gesunder Zellstoffwechsel ist eine Voraussetzung für einen gesunden Körper. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind auch enthalten in Leinöl, Sonnenblumenöl, Sojaöl und in allen Getreidekeimölen. Nachtkerzenöl hat durch seine ganz besondere Zusammensetzung einen großen Einfluss auf das Entzündungsgeschehen im Körper. Das Muster der Botenstoffe, die bei einem entzündlichen Geschehen mitbeteiligt sind, wird durch die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die sich im Nachtkerzenöl befinden, verändert.

Der Körper benötigt für seine Gesundheit essentielle Fettsäuren, die er nicht selbst herstellen kann. Deshalb muss die Linolsäure über die Nahrung aufgenommen werden. Nachtkerzenöl enthält diese Linolsäure. Daraus stellt der Körper unter Einwirken eines Enzyms die Gamma-Linolensäure her, woraus dann im Anschluss daraus Prostaglandin E1 hergestellt wird. Dieser Umwandlungsprozess kann durch Rauchen, falsche Ernährung mit einem zu hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren, Alkohol, zu wenig Bewegung und Stress blockiert werden. Wird die Bildung von Prostaglandin E1 behindert, ist dadurch das zelluläre Immunsystem gestört und einer Entzündungsreaktion, vor allem der Haut, wird Tür und Tor geöffnet.

Hier greift die Einnahme von Nachtkerzenöl hilfreich ins Geschehen ein. Das Öl kann äußerlich unverdünnt aufgetragen werden. Die darin enthaltenen essentiellen Fettsäuren sind Bausteine für die Bildung von Phospholipiden, aus denen die Membran der Hautzellen hergestellt werden. Dies trägt zur Heilung und Regeneration der Haut bei. Die Haut wird geschmeidig und der Feuchtigkeitsgehalt wird verstärkt. Gerade bei entzündlichen Hauterkrankungen, wie der Neurodermitis kann das Nachtkerzenöl sowohl innerlich, als auch äußerlich hilfreich angewandt werden. Es hilft bei Juckreiz, Rötung und Schuppung der Haut, verbessert den Zellstoffwechsel, reguliert die Talgproduktion und sorgt für eine gesundes Gleichgewicht der Haut. Gerade reifere Haut spricht sehr gut auf die Behandlung mit Nachtkerzenöl an. Sie gewinnt an Elastizität und Feuchtigkeit.

 

Macrocystis Pyrifera- Riesentang

Der Riesentang (Macrocystis pyrifera) ist die einzige Art der Braunalgen-Gattung Macrocystis in der Ordnung derLaminariales. Mit bis zu 45 Metern Länge ist er die größte aller Braunalgen und auch das größte festsitzende (benthische) Meeres-Lebewesen.  Der Riesentang ist an der Pazifikküste Nordamerikas sowie an Meeresküsten der Südhalbkugel weit verbreitet. Dort bildet er produktive Tangwälder. Der Riesentang besitzt wirtschaftliche Bedeutung für die Gewinnung vonAlginaten. Das Extrakt der Alge sorgt mit Aminosäuren und Enzymen dafür, dass auch die Mitochondrien, also die Zellbestandteile, die die Atmung und den Stoffwechsel der Zellen regulieren, repariert werden können. So kann den Zellen mehr Energie zugeführt werden, die Haut kann die Kollagenproduktion wieder steigern.

 

Hydroface bestellen

 

Hydroface Advanced Under Eye Formula – 30 ml Inhaltsstoffe

Hydroface Advanced Under Eye Formula

•    Niacinamide
•    Bisabolol  
•    Chrysin
•    N-Hydroxycicinimide

Niacinamide

Nicotinamid ist das Amid des Niacins (Vitamin B3). Es besitzt große biochemische Bedeutung als ein wichtiger Bestandteil der Koenzyme, NAD+ und NADP+, welche zu einer reversiblen Wasserstoff-Übertragung befähigt sind. Dabei wird der Pyridinring reduziert, wobei der Stickstoff seine positive Ladung verliert. Bei Menschen, die sich hauptsächlich von Hirse oder Mais ernähren, tritt häufig die Hautkrankheit Pellagra auf. Diese Krankheit ist auf unzureichende Zufuhr von Nicotinsäure, Nicotinamid oder deren biochemische Vorstufe L-Tryptophan zurückzuführen. Deshalb wird Nicotinamid als Arzneistoff (Nicobion®) eingesetzt.

Nicotinamid verringert das Risiko für Personen mit schwerem Sonnenbrand, später eine aktinische Keratose zu bekommen, um ein Drittel, wie in Studien mit mehreren Dutzend Patienten ermittelt wurde. Die orale Dosis betrug 500 Milligramm täglich beziehungsweise zweimal täglich und auch das Hautkrebsrisiko verringerte sich. Für eine Phase-3-Multicenter-Studie wurden bis Mitte 2013 Patienten rekrutiert. Vor der Bestrahlung von Krebspatienten kann Nicotinamid, in hohen Dosen verabreicht, das Ansprechen von bestimmten Tumoren erhöhen. Es bestehen Hinweise auf eine Wirksamkeit gegen multiresistente Keime wie MRSA undPseudomonas.

Tierversuche an transgenen Mäusen zeigten, dass Nicotinamid den Verlust des Erinnerungsvermögens der Tiere verhindern konnte. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, dass es auch eine Rolle bei der Behandlung von Alzheimerpatienten spielen kann. Am Fadenwurm Caenorhabditis elegans konnte durch Nahrungszugabe von Nikotinamid eine 10% höhere Lebenserwartung beobachtet werden, die die beteiligten Forscher auf erhöhte Bildung freier Radikale und den zugehörigen oxidativen Stress zurückführten.

 

Bisabolol

Bisabolol bezeichnet die α- und β-Isomere der chemischen Verbindung Bisabolol, von denen es jeweils wieder Enantiomere gibt. Es ist ein monocyclischer Sesquiterpen-Alkohol. In der Natur kommt hauptsächlich das (−)-α-Bisabolol vor. Bisabolol wirkt entzündungshemmend, es wird als Hautpflegemittel in Kosmetika verwendet. Es kommt im ätherischen Öl der Kamille vor, außerdem sind α- sowie β-Bisabolol Aromastoff des Bergamotteöls. Bisabolol ist der entzündungshemmende Hauptwirkstoff des Kamillenöls, das daneben auch Matricin und Chamazulen als ähnlich wirkende Substanzen enthält.

Bisabolol beschleunigt daneben die Wundheilung, wirkt antimikrobiell und gegen viele bakterielle Toxine.  Auch das von Bienen hergestellte Propolis kann beträchtliche Mengen – bis zu ca. 20% – Bisabolol in chinesischem/mongolischem Propolis enthalten. Das Bisabolol als Hauptbestandteil des aus der Kamillenpflanze gewonnenen Öls beinhaltet weitere Inhaltsstoffe. Diese werden als Matricin und Chamazulen bezeichnet und haben eine ähnliche Wirkeigenschaft wie Bisabolol. Der spezifische Geruch und Geschmack der Kamille rühren von einem ätherischen Öl her, welches in der gesamten Pflanze enthalten ist.

Der heilsame Einsatz bei Hautproblemen basiert darüber hinaus auf der antibakteriellen Eigenschaft des Bisabolols. Diese Fähigkeit der Entzündungshemmung wird in der kosmetischen Fachsprache als antiphlogistisch und antiproliferativ bezeichnet. Neben den dermatologischen Wirkungen ist das Bisabolol gekennzeichnet durch eine krampflösende, leicht schmerzstillende Funktion, die den Einsatz des Mittels in Salben und Einreibungen begründet.
Bisabolol kann den Zellstoffwechsel durch spezielle pflanzliche Enzyme beeinflussen, sodass eine Zellneubildung von Hautzellen angeregt wird. Diese Voraussetzung vermindert Alterungserschienungen der Haut und trägt zu einer schnellen Abheilung von Hautirritationen bei. Auf Grund dieser Möglichkeiten ist Bisabolol nicht nur in der Schönheitsbehandlung, sondern auch bei der Unterstützung der medizinischen Therapie der Akne ein bekanntes Heilmittel. Bei Hautentzündungen, die durch Bakterien oder andere Mikroorganismen hervorgerufen werden, wird Bisabolol verwendet. Die Substanz kann Giftstoffe unschädlich machen, die von Bakterien abgegeben werden und die Haut reizen.

 

Hydroface Gutschein

 

N-Hydroxysuccinimid

N-Hydroxysuccinimid (NHS, in Strukturformeln meist als HOSu abgekürzt, nach IUPAC 1-Hydroxy-2,5-pyrrolidindion) ist das N-Hydroxy-Derivat von Succinimid. Die Substanz wird in organischen Synthesen vor allem zur Herstellung sogenannter NHS-Ester verwendet. In chemischen und biochemischen Synthesen ist N-Hydroxysuccinimid eine vielseitig und häufig eingesetzte Verbindung. Durch Umsetzung mit einer Carbonsäure und einem Aktivierungs-Reagenz, wie beispielsweise Dicyclohexylcarbodiimid (DCC) oder 1-Ethyl-3 (3-dimethylaminopropyl)carbodiimid(EDC), werden damit NHS-Ester hergestellt. NHS-Ester sind „aktivierte Carbonsäuren“ und reagieren leicht mit Aminofunktionen – beispielsweise von Peptiden oder Proteinen –, die deutlich nukleophiler als Alkohole sind. NHS-Ester sind relativ hydrolysestabil.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *